Ein Leseknochen auf Reisen – barrierefrei unterwegs mit Kathy vom Blog Ahoi und Moin Moin

Kennengelernt habe ich Kathy durch meine damalige Suche nach geeigneten Testimonials für meine Leseknochen. Das sich daraus so eine Verbundenheit entwickelt, hätte ich auch nicht gedacht. Seit fast einem Jahr kenne ich nun schon Kathy vom Reiseblog Ahoi und Moin Moin, aber das bis jetzt nur virtuell via Telefon oder Messenger.

Auf ihrem Blog widmet sie sich dem barrierefreien Reisen mit dem Kreuzfahrtschiff. Welchen Hindernissen und Problemen sie auf ihren Reisen begegnet und ob der Leseknochen sie auf ihren Reisen begleitet, erfahrt ihr in diesem Interview.

Ahoi und Moin moin barrierefreie Kreuzfahrt Landgang

Kathy, du hast keinen gewöhnlichen Reiseblog, sondern bei dir im Blog geht es um das barrierefreie Reisen. Wie bist du auf die Idee gekommen?

Seit mehr als acht Jahren verreise ich mit dem Schiff – sowohl Hochsee wie auch seit Juni dieses Jahres auf dem Fluss. Ich habe selbst ein Handicap und auf der Suche nach barrierefreien Landausflüge bin ich im Internet und bei den Reedereien wurde ich nicht so recht fündig. Die Ausflugsplanung gestaltet sich für mich recht schwierig. Davon ließ und lasse ich mich nicht unterkriegen. Ich habe seit meiner ersten Kreuzfahrt immer eine Kladde dabei und nach jedem Ausflug notierte ich dort Treppen, Aufzüge und viele weitere Informationen.

Nach dieser wunderschönen ersten Kreuzfahrt fasste ich den Entschluss einen Reiseblog zu schreiben und meine Ausflugserlebnisse niederzuschreiben. Mein Reiseblog heißt Ahoi und Moin Moin.

Caldera-Santorin

Bis heute habe ich mehr als 99 Häfen besucht und kenne mich mit den Gegebenheiten vor Ort aus. Meine Leserinnen und Leser können hier auf meine Expertise zurückgreifen und einen wunderschönen entspannten Urlaub verbringen.

Welche Reisevorbereitungen triffst du bevor du wieder an Bord eines Kreuzfahrtschiffes gehst?

Ich habe eine nützliche Reisepackliste und wenn alles ✔️ ist und sicher im Koffer von mir verstaut wurde – kann es losgehen. Meine Ausflugstasche und der Leseknochen sind mit dabei.

Was war bis jetzt deine schönste Reise und welcher Hafen/Ausflug hat Dir am besten gefallen?

Die morgendliche Einfahrt in die Caldera von Santorin auf der Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer. Es ist eine wahre architektonische Kunst wie sich die weißen Häuser dicht an dicht den Kraterrand säumen. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht, mit manch einem Ausreißer. Anschließend habe ich diese tolle Insel besucht.

Weiße-Häuser-Caldera-Santorin

Ich weiß, dass du auch unwahrscheinlich gern liest während deinen Reisen. Hier ein paar Fragen zu deinen Lesegewohnheiten:

Welches Buchgenre gefällt dir am meisten?

Ich lese gerne Krimis, Thriller und die eine oder andere Liebesgeschichte. Natürlich Geschichten über das Meer von nah und fern.

Leseknochen Bücherregal

Wie viele Bücher nimmst du während deiner Reise mit oder bevorzugst du eher einen Ebook Reader?

Die ein bis zwei Reiseführer und „unterwegs Literatur“ – Bücher kommen in den Koffer. Je nach Reisedauer zwei bis vier im Paperback oder als Ebook. Da die meisten Fluggesellschaften ein Koffergewicht von 20 kg bis 23 kg vorschreiben, speichere ich mir die Bücher die ich lesen werde dann als Ebook ab.

Hand aufs Herz: Besitzt du mehr Reiseführer oder mehr Literaturbücher?

Von vielen bereisten Regionen weltweit habe ich Reiseführer. Da meine Großeltern gerne verreisten habe ich von Ihnen alle Reiseführer bekommen. Von Ihnen habe ich das Reise Gen. Da ich schon immer gerne gelesen habe, gehe ich davon aus, mehr Literaturbücher mein Eigen zu nennen.

Gibt es einen Lieblingsort, wo du gern liest, Zuhause und unterwegs?

Ich lese unglaublich gerne unterwegs. Gerne in der Hängematte mit Blick auf das blaue Wasser des Ozeans oder im Wellness & Spa Bereich, auf der Sonnenliege mit einem leckeren grünen Tee und Obst dazu.

Leseknochen Liegestuhl Garten

Welche Bücher hast du auf deiner letzten Kreuzfahrt gelesen?

  • Bretonisches Vermächtnis von Jean-Luc Banalec
  • Sturmflut von Gisa Pauly
  • Mörder mögen keine Matjes von Krischan Koch

Im August 2018 durftest du einen Leseknochen von mir testen, dieser begleitet dich auch auf deinen Reisen. 

Wie nutzt du den Leseknochen unterwegs?

Ich nutze den Leseknochen als Nackenstütze aber auch auf dem Schoß als Buchstütze. Ebenso beim Kochen und backen um das Koch – bzw. Backbuch halten.

Hast du Probleme den Leseknochen im Gepäck zu verstauen?

Nein, im Koffer ist bis jetzt ausreichend Platz.

Bei wie vielen Reisen war der Leseknochen schon dabei?

Der Leseknochen war bereits in Europa, auf den Kanaren, in der Karibik und Mittelamerika und auf dem Rhein auf Kreuzfahrt unterwegs. Ebenso im Europapark in Rust und im Krimi Hotel in Hillesheim in der Eifel.

Welches war das entfernteste Reiseziel, wo der Leseknochen mit dabei war?

Bis heute ist der entfernteste Punkt Belize City. Die Entfernung von Dummerstorf bis dorthin beträgt Luftlinie ca. 9.103,29 km.

Belize-City-AltunHa-Tempel

Du hast schon sehr viele Kreuzfahrten erlebt, gibt es einen Ort, den du noch unbedingt bereisen möchtest?

Ein Ort der mir spontan einfällt ist das Angkor Wat inmitten des Urwalds fernab des Kreuzfahrtschiffes.

Und die letzte Frage: Wohin geht die nächste Reise?

Die nächsten Reise wird mit einem Flug in Richtung New York starten. Dort werde ich mit Koffer und Leseknochen aufs Schiff gehen. Ich plane den amerikanischen Osten und ein paar karibische Insel zu besuchen.

Vielen Dank Kathy für die Beantwortung der Fragen. Ich wünsche dir allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

Kathys Leseknochen und viele weitere maritime Exemplare findet ihr hier bei mir im Shop.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen
×

Warenkorb